Modus
News
2019
« Alle News anzeigen

Spielbericht: FC Lausanne-Sport vs. FC Vaduz 0:2

Überragend, was unsere Jungs heute auf der Lausanner Pontaise abgefeuert haben. Nach torloser erster Halbzeit sorgten Lüchinger (63.’) und Coulibaly (80.’) für einen verdienten 2:0-Auswärtssieg. Es ist dies die erste Heimniederlage der Waadtländer in dieser Saison.

Mit breiter Brust und dem Selbstvertrauen aus fünf ungeschlagenen Partien in Folge trat unsere Mannschaft die Reise in die entfernte Westschweiz an. Trotz dieser Serie lag die Favoritenrolle auf Seiten des Heimteams. 22 aus möglichen 24 Punkten hat der FCLS zuhause geholt, in 8 Heimspielen haben sie gar 7 mal ‘zu null’ gespielt. Doch Trainer Mario Frick gab die Devise bereits an der Medienkonferenz am Freitag bekannt: «Wir reisen nach Lausanne, um zu gewinnen.» Für jene Zielerreichung schickte er die gleiche Elf wie schon gegen Schaffhausen und Chiasso aufs Feld. Auch Lausanne begann übrigens mit den gleichen Akteuren wie beim 1:2-Auswärtssieg in Kriens vor Wochenfrist.
Die Startminuten sollten noch dem Heimteam gehören. Mit dem ersten Angriff kam Ex-FCVler Turkes aus acht Metern zum Abschluss – er traf dabei allerdings nur den Pfosten. Nach zehn Minuten dann die erste Möglichkeit auf der Gegenseite. Nach Querpass von Milinceanu kam Cicek beinahe an den Ball, es wäre wahrscheinlich die Führung gewesen. Nach rund 20 Minuten beruhigte sich die Begegnung, unser Team kontrollierte mehr und mehr das Spielgeschehen. Rund eine halbe Stunde war auf der Stadionuhr abgelaufen, ehe die Kugel nach einem Konter vor den Kopf von Dorn flog, dieser setzte das Leder allerdings über den Kasten von Castella. Es war eine insgesamt hochklassige Challenge League Partie im ersten Durchgang, Tore wollten bis zu diesem Zeitpunkt allerdings noch keine fallen.
Dies änderte sich im zweiten Durchgang. Rot-weiss erhöhte das Tempo und liess Ball und Gegner immer wieder geschickt laufen. Cicek (57.’) und Sutter (61.’) war ein Torerfolg allerdings vorenthalten. Nach 63 Minuten war es dann aber soweit. Milinceanu setzte nach einem Einwurf energisch nach und erkämpfte sich so einen bereits verloren geglaubten Ball. Über Cicek und Dorn landete der Ball schliesslich bei Lüchinger. Dieser nahm den Ball kurz mit und traf mit einem abgefälschten Schuss ins Glück. Eine Viertelstunde später war es der eingewechselte Coulibaly, der den Ball aus spitzem Winkel per Rechtsschuss zum 0:2 verwandeln konnte. Es war die Entscheidung in dieser Begegnung. Besonders eindrücklich war heute Nachmittag insbesondere auch die Abwehrleistung unseres Teams. 29 Tore konnte der FC Lausanne-Sport zuvor auf heimischem Terrain erzielen. Bis auf den Abschluss nach rund 3 Minuten gelang den Waadtländern kein weiterer Schuss aufs Gehäuse von Torwart Büchel. Somit bleibt unser Team auch im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen und rückt bis auf Rang 3 vor. Am kommenden Sonntag treffen wir im letzten Spiel des Kalenderjahres 2019 zuhause auf den SC Kriens. Der Sieger wird auf dem dritten Tabellenplatz überwintern.


Pontaise, Lausanne, 3'250 Zuschauer

Tore: 63. 0:1 Lüchinger, 80. 0:2 Coulibaly

FC Lausanne-Sport: Castella; Boranijasevic (82. Getaz), Loosli, Monteiro, Flo; Kukuruzovic; Geissmann, Schneuwly; Ndoye, Turkes, Zeqiri (62. Oliveira)

FC Vaduz: Büchel; Gasser, Schmid, Simani; Dorn, Gajic, Lüchinger, Schwizer (84. Göppel); Cicek (88. Frick); Milinceanu (73. Coulibaly), Sutter



Spielbericht: FC Lausanne-Sport vs. FC Vaduz 0:2