75 Jahre – Der Vereinsanlass

75 Jahre FC Vaduz – Der Vereinsanlass, die Nachlese

 
Im Rahmen des Programms zum 75-jährigen Vereinsjubiläum hat der FC Vaduz am vergangenen Samstag seine Mitglieder zum Vereinsanlass geladen.

Das geplante Plauschturnier zwischen Gönnern und Sponsoren musste leider abgesagt werden, dennoch fanden sich nach dem gemeinsam besuchten Heimspiel, dem 2:1 Sieg über Winterthur, zahlreiche FC Vaduz Mitglieder im Festzelt ein.

Kulinarisch verwöhnt wurden die Gäste durch Stadionwirt Albrecht Wolf und eine Zeitreise mit über 100 Bildern der letzten 75 Jahre weckte Erinnerungen.

Den Rückblick in die Vereinsgeschichte übernahm Präsident Hanspeter Negele - gemeinsam mit Zeitzeugen des FC Vaduz.

Hans Hobi berichtete auf seine unvergleichliche Art von der früheren Kameradschaft und dem einen oder anderen Zwischenfall in seinen Teams. Wie der "48 Jährige" wusste hatte er früher bereits einen Käfer mit GPS ...

Ludwig Sklarski berichtete von seinem Weg von den Amateuren des FC Bayern München zum FC Vaduz, wo er bis heute als zweitbester Torschütze hinter Kurt Feger Geschichte geschrieben hat.

Heinz Hermann begann mit einer kurzen Analyse des Heimspiels, bevor er über seine Stationen als Spieler, über Trainer, die ihn prägten und begleiteten und über ehemalige Mannschaftskollegen berichtete.

Reinhard Walser überbrachte zunächst die Glückwünsche des Liechtensteiner Fussballverbandes. Aber auch als Ehemaliger wusste er mit Geschichten aus den Vereinsannalen zu unterhalten, so beispielsweise von einem Berlinausflug, an dem einzelne Spieler "verloren" gingen.

  

Hans Hobi sen.

Ehrenmitglied und langjähriger Betreuer

 

Ludwig Sklarski

ehemaliger Spieler und Premier Club Mitglied
 
 

Heinz Hermann

Trainer des FC Vaduz und Schweizer Rekordinternationaler
 
 

Reinhard Walser

Ehrenmitglied und Präsident des LFV