Sicherheitsbestimmungen

Richtlinien betreffend unerlaubtem Mitführen von Gegenständen beim Zutritt zu den Stadien der Klubs der Swiss Football League



Auf dem gesamten Stadiongelände ist jegliches Mitführen folgender Gegenstände verboten:


  • Gegenstände, deren Tragen oder deren Besitz gesetzwidrig ist
  • Gegenstände, die für in den Stadien verbotene Handlungen verwendet werden können
  • gefährliche Gegenstände

Eingangskontrolle

Bei sämtlichen Meisterschaftsspielen ist an allen Eingängen zum Stadion eine Zutritts- und Sicherheitskontrolle durchzuführen.

Folgenden Personen wird der Zutritt zum Stadion verweigert:


  • Personen, die sich weigern, sich auf Verlangen auszuweisen oder auf verbotene Gegenstände abgetastet zu werden
  • Personen, die Gegenstände mit sich führen, deren Tragen oder deren Besitz gesetzwidrig ist
  • Personen, die sich weigern, Gegenstände, die für in den Stadien verbotene Handlungen verwendet werden können oder die gefährlich sind, bis zum Ende des Spiels vom Heimklub in einem Depot hinterlegen zu lassen
  • Personen, gegen die im Zeitpunkt der Kontrolle ein Stadionverbot hängig ist.

Abtasten von Personen

Das Abtasten von Personen hat durch Personen gleichen Geschlechts zu erfolgen.

Sicherstellung und Hinterlegung von Gegenständen

Gegenstände, deren Tragen oder Besitz gesetzwidrig ist, sind sicherzustellen und zusammen mit den Personalien des Besitzers der Polizei zu übergeben. Der Heimklub stellt sicher, dass bei der Zutrittskontrolle beanstandete Gegenstände, die für in den Stadien verbotene Handlungen verwendet werden können oder die gefährlich sind, bis zum Ende des Spiels unter Angabe der Personalien des Besitzers in einem Depot hinterlegt werden können. Er entscheidet frei über deren Verwahrung und übernimmt keine Haftung für verlorene oder nicht abgeholte Gegenstände.

Verbotene Gegenstände

Als verbotene und/oder gefährliche Gegenstände gelten gemäss den einschlägigen Bestimmungen der UEFA für UEFA-Wettbewerbe u.a.:

  • Schusswaffen aller Art
  • Messer aller Art
  • Schlagringe
  • Baseballschläger
  • Glas- und PET-Flaschen und -Büchsen, Tetra-Pak Behälter

Das Mitführen und das Abbrennen von Feuerwerk jeglicher Art ist verboten. Als Feuerwerk gelten u.a.:

  • Wunderkerzen
  • Vulkane
  • Kerzen
  • Fackeln
  • Knall-, Heul- und Rauchpetarden aller Art
  • Bengalische Feuer

Lasergeräte

Das Mitführen von Lasergeräten (Laserpointer) ist verboten.

Fahnen

Fahnen mit rassistischem, sexistischem, provokativem, beleidigendem oder pietätlosem Aufdruck sind verboten.
Stofffahnen ohne festen Rahmen sind zugelassen.
Fahnenstangen aus Holz oder Metall sind verboten. Fahnenstangen aus flexiblem Kunststoff (z.B. KIR Rohre) und Teleskopfahnenstangen aus flexiblem Kunststoff sind bis zu einer Länge von max. 600 cm zugelassen.

Transparente und Banner

Transparente resp. Banner aus Stoff, ohne festen Rahmen, sind zugelassen, sofern sie beim Aufhängen im Stadioninnern weder die freie Sicht der Zuschauer auf das Spielfeld oder auf die Bandenwerbung verdecken.
Verboten ist das Mitführen von Transparenten und/oder Bannern mit rassistischem, sexistischem, provokativem, beleidigendem, pietätlosem oder politisch extremistischem Aufdruck.

Sicherheitsinformationen innerhalb und ausserhalb des Rheinpark Stadions


  • Es ist Pflicht der Matchbesucher, die Weisungen der Ordnungskräfte und der Polizei strikte zu befolgen
  • Es ist strengstens verboten, Feuerwerkartikel wie Raketen, Knallkörper, bengali-sche Feuer usw., Flaschen aller Art, Dosen, Waffen, Fahnenstangen aus Holz oder Metall, WC-Rollen, Laserpointer oder weitere ähnliche scharfe und stumpfe Gegenstände ins Stadioninnere zu bringen
  • Es ist strengstens verboten, Gegenstände jeglicher Art zu werfen
  • Es ist strengstens verboten, das Spielfeld zu betreten
  • Personen, welche für ihr gewalttätiges oder hetzerisches Verhalten bekannt sind, sowie Personen, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen, wird der Zugang zum Stadion verwehrt
  • Personen, welche sich nicht an diese Ordnung halten und insbesondere Einrich-tungen und Anlagen gefährden oder beschädigen und sich den Anweisungen der Ordnungskräfte widersetzen, werden aus dem Stadion gewiesen
  • Bei Sicherstellung folgender Gegenstände wird bei der Liechtensteinischen Staatsanwaltschaft Anzeige erstattet: sämtliche Feuerwaffen (auch Schreckschuss), mit einer Hand bedienbare Messer (Stell-, Klapp-, Schmetterlingsmesser usw.)
  • Bei Zuwiderhandlung und Nichtbefolgen obiger Anweisungen kann der FC Vaduz jederzeit ein Stadionverbot gegen die betroffene Person aussprechen. Rechtliche Schritte bleiben vorbehalten.