Modus
News
« Alle News anzeigen

Vorschau: FC Wil 1900 vs. FC Vaduz

Nach zuletzt zwei Siegen in Chiasso und zu Hause gegen den FC Winterthur, konnte sich unser FC Vaduz ein sattes 8-Punkte-Polster auf den Abstiegsplatz erarbeiten. Bei noch drei ausstehenden Spielen kann der Klassenerhalt nun heute Abend gegen Wil auch rechnerisch klargemacht werden. Die Wiler, unter dem damaligen Trainer Konrad Fünfstück, starteten furios in die Saison und führten die Tabelle nach elf Runden an. Insbesondere der erfrischende Offensivfussball beindruckte die Konkurrenz in der Liga. In der Rückrunde konnten die St. Galler allerdings nicht mehr an die Leistungen der Vorrunde anknüpfen. Nach der 0:1-Heimniederlage gegen Aufsteiger Kriens zogen die Verantwortlichen schliesslich die Reissleine und entliessen das Trainergespann. Es folgte die Verpflichtung von Ciriaco Sforza und Co-Trainer Daniel Hasler. Seither rangiert der FCW konstant auf dem 5. Platz. Diesen wollen wir dem Gegner heute Abend nun unbedingt strittig machen. Nach den beiden angesprochenen Siegen sollte das nötige Selbstvertrauen vorhanden sein. Trainer Mario Frick betonte im Vorfeld des Spiels bereits, dass die Lockerheit in den Trainingseinheiten wieder zurückgekehrt ist. Mit einem Sieg könnte das Saisonziel einer Top-5 Platzierung noch erreicht werden. Über zahlreiche Unterstützung in der IGP-Arena würde sich unser Team freuen – "Hopp Vadoz"!

 

FC Wil 1900 vs. FC Vaduz

Donnerstag, 16. Mai 2019, 20.00 Uhr

IGP-Arena, Wil

 

FC Vaduz ohne Drazan, Frick, Mikus, Wieser (verletzt). Fraglich (Vitija).




Vorschau: FC Wil 1900 vs. FC Vaduz