Modus
News
« Alle News anzeigen

Vorschau: FC Schaffhausen vs. FC Vaduz

Mit dem 2:2-Unentschieden vor der Länderspielpause gegen den FC Aarau konnte unsere Mannschaft ihre Ungeschlagenheit in der Meisterschaft bereits auf drei Partien ausbauen. Dies gelang ihr zuletzt in den Runden 22 bis 24 der abgelaufenen Challenge League Saison 2018/19. Diese Mini-Serie will unser FCV am Samstag nun unbedingt wahren. Besser noch, es soll endlich der erste Auswärtssieg der laufenden Saison eingefahren werden. Schaffhausen befindet sich aktuell auf dem 9. Platz, drei Punkte hinter unserem Team. Am vergangenen Spieltag musste der FCS eine herbe 0:5-Niederlage gegen Spitzenreiter Lausanne-Sport einfahren. Torhüter Saipi wurde bei jener Partie bereits nach einer halben Stunde des Feldes verwiesen. Zuvor blieb die Equipe von Trainer Murat Yakin vier Mal ungeschlagen. Dementsprechend stark stuft Trainer Mario Frick den Kontrahenten am Samstag ein. «Schaffhausen hat eine sehr gute Mannschaft mit schnellen, wendigen Spielern. Wir müssen daher in der Defensivbewegung hellwach sein.»

Beim ersten Duell beider Mannschaften in dieser Saison resultierte Ende Juli ein 2:0-Heimsieg. Milan Gaijc war zweimal mittels Foulelfmeter erfolgreich. Für unseren Offensivmann Tunahan Cicek, der in den Saisons 2017/18 und 2018/19 für den FC Schaffhausen stürmte und in 51 Partien 25 Tore erzielte, wird es ein ganz spezielles Spiel. «Ich durfte zwei schöne Jahre beim FC Schaffhausen erleben und freue mich daher riesig auf das Spiel im LIPO Park.» Dementsprechend wurde auch schon die eine oder andere Nachricht im Vorfeld ausgetauscht, wie er an der Medienkonferenz vor dem Abschlusstraining mit einem Lächeln meinte. Mit einem Vollerfolg könnten sich unsere Jungs im Mittelfeld festsetzen. Unterstützen wir alle gemeinsam unseren FCV bei diesem Vorhaben – «Hopp Vadoz!»


FC Schaffhausen vs. FC Vaduz
Samstag, 23. November 2019, 19:00 Uhr
LIPO Park, Schaffhausen

FC Vaduz ohne Sülüngöz (gesperrt), Drazan, Wieser, Hofer und Ospelt (verletzt). Prokopic ist fraglich.


Vorschau: FC Schaffhausen vs. FC Vaduz