Modus
News
« Alle News anzeigen

Spielbericht: FC Vaduz vs. Breidablik 2:1

Wir gewinnen das Rückspiel in der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League gegen Breidablik mit 2:1. Nach einer komfortablen 2:0-Führung kam mit dem Anschlusstreffer in der Nachspielzeit nochmals kurz Spannung auf. Letztlich ziehen wir jedoch überglücklich in die nächste Runde ein, wo am kommenden Donnerstag der ungarische Vertreter Fehervar wartet.

Nach dem 0:0 im Hinspiel vor Wochenfrist wusste niemand so recht, wie dieses Resultat einzuordnen war. Als "gefährlich" bezeichnete Trainer Mario Frick die Ausgangslage vor dem Spiel. Allen die es mit unserem FCV hatten, war jedoch eines klar – es musste ein Sieg im heimischen Rheinpark Stadion her, um in die nächste Qualifikationsrunde einzuziehen. Die Gäste aus dem hohen Norden witterten ebenfalls ihre Chance und wollten den so wichtigen Auswärtstreffer erzielen, um unserem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung zu machen. So sahen die 837 Zuschauer ein munterer Beginn mit Chancen auf beiden Seiten. Doch sowohl unser Torwart, der mit einem starken Reflex parierte, als auch die Querlatte auf der anderen Seite, wussten einen Torerfolg vorerst zu verhindern. So flachte die Begegnung nach rund einer halben Stunde etwas ab, beide Teams neutralisierten sich in dieser Phase weitestgehend.

Auch nach dem Seitenwechsel vermochte sich keine der beiden Mannschaften entscheidende Vorteile zu erarbeiten. Dies sollte sich in der 57. Minute ändern: Ein Gajic-Eckball konnten die Isländer nur ungenügend klären, was Mohamed Coulibaly per herrlichem Seitfallzieher zur 1:0-Führung nutzte. Die Gäste mussten nun öffnen, was unserem FCV immer wieder Freiräume eröffnete. In der 72. Minute folgte dann die vermeintliche Entscheidung. Nach Rückpass von Coulibaly zog Gajic scharf ab, Gunnleifsson konnte nur nach vorne abprallen lassen und Schwizer staubte gekonnt zum 2:0 ab. Die Gäste liessen jedoch nicht locker und stürmten mit Mann und Maus nach vorne. Es folgte schliesslich der Anschlusstreffer in der 93. Minute, was nochmals kurz Spannung in den Rheinpark zurückkehren liess. Doch die verbleibende Zeit war zu kurz. Unser Team feiert mit diesem 2:1-Sieg den Einzug in die nächste Runde, wo am kommenden Donnerstag der FC Fehervar wartet.



Rheinpark Stadion, Vaduz; 837 Zuschauer

Tore: 57. 1:0 Coulibaly, 79. 2:0 Schwizer, 93. 2:1 Gunnlaugsson

FC Vaduz: Büchel; Sülüngöz, Schmid, Simani; Gasser (77. Göppel), Prokopic, Gajic, Antoniazzi; Cicek (85. Sele), Coulibaly (80. Frick), Schwizer

Breidablik: Gunnleifsson; Margeirsson, Helgason, Muminovic, Geirsson (81. Gudjonsson); Yeoman, Sigurdarson (72. Bjarnason); Gunnlaugsson, Lydsson (66. Eyjolfsson), Thordarson; Mikkelsen

FC Vaduz ohne: Drazan, Milinceanu, Hofer, Wieser, Dorn, Lüchinger, Mikus (verletzt), Dossou (abwesend)




Spielbericht: FC Vaduz vs. Breidablik 2:1