News
« Alle News anzeigen

Spielbericht: Vaduz U23 unterliegt in Weesen

Vaduz U23 unterliegt in Weesen
 
Trotz einer guten Vorstellung gab es für das Vaduzer U23-Team am Walensee nichts zu holen. In manchen Phasen konnte man dem Leader jedoch Paroli bieten. Der FC Ruggell kam im Heimspiel gegen Diepoldsau zu einem knappen, aber verdienten 1:0-Sieg.
Die Anfangsphase ohne Gegentreffer zu überstehen, war wohl der Schlüssel zueinem möglichen Vaduzer Erfolg. In der Tat, denn der Tabellenführer machte auf seinem Sportplatz Moos umgehend Druck. Gefahr resultierte vor allem aus ruhenden Bällen wie beiEcken, wosichdie Gäste kaum befreien konnten. Ein Angriff über Bajrami und Eidenbenz sorgte aber für Entlastung (7.). Nach Startschwierigkeiten kamen die Sereinig-Schützlinge nun in das Spiel, doch zwingende Möglichkeiten blieben noch aus. Bei Weesen sorgte einnächster Eckball (in der ersten Halbzeit sogar deren neun) fürGefahr: Vaduzer Verteidigerbeine retteten hierbei gegen einen Schuss von Patrick Widmer auf der Linie (13.). Torhüter Justin Ospelt durfte sich ebenfalls auszeichnen, denn einen strammen S chuss von Budimir klärte er mittels sehenswertem Reflex zur Ecke (20.). Bei der nächsten Chance durch Budimir musste sich Ospelt geschlagen geben dem Tor ging ein Pfostentreffer von Surynek voraus (26.). Vaduz bot sich die Möglichkeit zum Ausgleich -nach einer Koproduktion von Ospelt/Mamuti (29.). Danach kam der Weesen-Express ins Rollen. 34. Minute: Weiter Pass von Hoffmann auf Kuzel - die Sturmspitze scheiterte aus kurzer Distanz. In der 45. Minute erhöhte dann Surynek doch noch auf 2:0. Der Zeitpunkt des zweiten Treffers spielte den Gastgebern in die Karten. Trotzdem herrschte bei den Vaduzernkeine Ratlosigkeit. Auf alle Fälle forcierte man weiterhin die Offensive und gab so eine gewisse Richtung vor - sehr zum Gefallen des Weesener Publikums. Nach einem Lattentreffer von Surynek (47.) kamen die Gäste auch wieder zu Chancen. Erst Djokic, dann Mamuti - ein Anschlusstreffer hätte der Partie nochmals Brisanz gegeben. Stattdessen gelang den Gastgebern in der 68. Minute das 3:0 (durch ein unglückliches Eigentoreines Vaduzers) -nachdem Kuzel als letzter WeesenerSpieler am Ball war. Mit diesem Treffer war die Begegnung zugunsten de s Tabellenführers entschieden.
 
(Quelle: Liechtensteiner Vaterland)



Spielbericht: Vaduz U23 unterliegt in Weesen