Modus
News
« Alle News anzeigen

Vorschau: FC Vaduz vs. FC Aarau

Am kommenden Sonntag, 24. Februar trifft unsere Mannschaft im heimischen Rheinpark Stadion auf den FC Aarau. Nachdem unser Team mit einem Punkt aus drei Spielen nur zaghaft aus den Startlöchern kam, will sie die nötigen Punkte nun unbedingt in Vaduz behalten. Sorgten beim Auftaktspiel in Genf noch fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen und beim darauffolgenden Heimspiel gegen Lausanne eine Unachtsamkeit in der letzten Minute der Nachspielzeit für ärgerliche Punktverluste, war es beim Spiel in Winterthur die mangelnde Leistung über weite Strecken der Partie. Unser FC Vaduz ist daher bestrebt, vor eigener Kulisse sein positives Gesicht zu zeigen und gemeinsam mit den eigenen Fans drei Punkte zu bejubeln. Denn "nur ein Sieg hilft uns im Abstiegskampf weiter", wie Cheftrainer Mario Frick bereits vor dem Winterthur Spiel betonte.
Mit dem FC Aarau wartet auf der Gegenseite das aktuell wohl formstärkste Team der Liga auf unsere Mannen. Mit neun Siegen und einem Unentschieden aus den vergangenen zehn Spielen gelang ein beeindruckender Vormarsch von Platz 10 auf Platz 4 der Tabelle. Damit befindet sich das Team von Trainer Patrick Rahmen in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen und wird alles daran setzen, diesen Vorsprung weiter zu verkürzen.
Bei den bisherigen Aufeinandertreffen beider Mannschaften in dieser Saison ging jeweils das Heimteam als Sieger vom Platz. Ende September feierten wir dank Toren von Wieser und Coulibaly einen 2:1-Sieg. Beim Gastspiel Anfang Dezember auf dem Aarauer Brügglifeld mussten wir nach zwei gelben Karten innerhalb von zwei Minuten gegen unseren Captain Philipp Muntwiler bereits nach einer halben Stunde in Unterzahl agieren. Am Ende siegten die Aargauer mit 3:1 Toren.
Gemeinsam mit unserem Heimpublikum im Rücken wollen wir am Sonntag alles daran setzen, den Aarauern ihre erste Niederlage seit dem 20. Oktober zuzufügen. Dafür braucht es jedoch "absolute Leidenschaft und Kampfgeist, bis über die letzte Minute der Nachspielzeit hinaus", wie Sportchef Franz Burgmeier nochmals betonte.


Vorschau: FC Vaduz vs. FC Aarau