Modus
News
2019, Juni
« Alle News anzeigen

Vorschau: Breidablik vs. FC Vaduz

Für das erste Pflichtspiel der neuen Saison reist unser FC Vaduz ins ca. 3'500 km entfernte Island und trifft dort im Rahmen der 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League auf den isländischen Vertreter Breidablik Kópavogur. Nach den überzeugenden Testspielsiegen gegen die Berner Young Boys und Austria Lustenau darf man gespannt sein, wie sich die Equipe von Trainer Mario Frick nun in Island präsentieren wird. Mit den Isländern hat unser Team eine der schwierigeren möglichen Lose in der 1. Qualirunde zugelost bekommen. In der heimischen Liga belegt Breidablik Kópavogur aktuell den 2. Tabellenplatz. Anders als in der Schweiz beginnt die Meisterschaft in Island jedoch bereits im April und endet Ende September. Somit befindet sich unser Gegner mitten im Meisterschaftsbetrieb, was ein gewisser Vorteil hinsichtlich des Rhythmus mit sich bringen kann. Breidablik wurde im Jahr 2010 isländischer Meister, gewann ein Jahr zuvor den isländischen Pokal und feierte 2013 sowie 2015 den isländischen Ligapokal. Durch den 2. Platz in der abgelaufenen Saison konnten sich die Isländer für die 1. Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League qualifizieren. Einige bekannte Fussballer, die Island in den vergangenen Jahren hervorgebracht hat, haben ihre Schuhe übrigens einst bei unserem Kontrahenten geschnürt. Klingende Namen wie Gylfi Sigurðsson (FC Everton) oder Alfreð Finnbogason (FC Augsburg) haben entweder den Juniorenabteilungen oder der Aktivmannschaft von Breidablik Kópavogur angehört.

Gespielt wird in der 35'246 Einwohner grossen Stadt Kópavogur, im Stadion Kópavogsvöllur, das ein Fassungsvermögen von 5'501 Personen besitzt. Kópavogur befindet sich im Südwesten Islands und ist die zweitgrösste Stadt des Landes.

Breidablik Kópavogur vs. FC Vaduz
Donnerstag, 11. Juli 2019, 22.00 Uhr (MEZ)
Stadion KÓPAVOGSVÖLLUR, Island

FC Vaduz ohne Drazan, Sutter, Hofer, Mikus, Dorn, Milinceanu (alle verletzt)




Vorschau: Breidablik vs. FC Vaduz