Modus
News
« Alle News anzeigen

Spielbericht: FC Wil 1900 vs. FC Vaduz 1:1

Das positive vorweg: dank eines 1:1-Unentschiedens in Wil und der gleichzeitigen Niederlage von Chiasso in Winterthur sichern wir uns vorzeitig den Klassenerhalt.

Das Spiel in der IGP Arena ist rasch erzählt. Unser FC Vaduz versuchte ein geordnetes Spiel aufzuziehen, im vorderen Drittel konnte man allerdings nur selten Torgefahr ausstrahlen. Das Heimteam auf der Gegenseite zeigte sich effektiver und erarbeitete sich immer wieder gefährliche Abschlüsse. Ein solcher konnte Torwart Justin Ospelt in der 45. Minute noch an den Pfosten lenken, den anschliessenden Abpraller verwertete Cortelezzi zur 1:0-Führung für das Heimteam.
Nach dem Seitenwechsel ein ähnliches Bild. In der Offensive war vieles von unserem Team nur Stückwerk. Breitenmoser auf der Gegenseite traf nach 49 Minuten aus weiter Entfernung die Torumrandung. Als Scholz unseren Captain Philipp Muntwiler in der 74. Minute schliesslich zu Boden rang, war es Jodel Dossou, der den fälligen Penalty sicher verwertete. Mit diesem Punktgewinn sind die letzten Zweifel nun ausgeräumt. Unser Team spielt auch in der kommenden Saison in der Brack.ch Challenge League.


IGP Arena, Wil; 890 Zuschauer

Tore: 45. 1:0 Cortelezzi, 74. 1:1 Dossou

FC Wil 1900: Kostadinovic; Schmid, Havenaar, Rahimi, von Niederhäusern; Scholz; Goncalves (88. Gasser), Breitenmoser, Lombardi (69. Sejdija), Audino (82. Schällibaum); Cortelezzi

FC Vaduz: Ospelt; Sülüngöz, Puljic (46. Bühler), Göppel; Brunner (84. v. Niederhäusern), Muntwiler, Lüchinger (46. Dossou), Antoniazzi; Prokopic; Coulibaly (67. Saglam), Sutter

FC Vaduz ohne: Mikus, Drazan, Frick, Wieser, Vitija, Büchel (verletzt), Gajic (krank) Babic (nicht im Aufgebot)


Spielbericht: FC Wil 1900 vs. FC Vaduz 1:1