Modus
News
2019, Juni
« Alle News anzeigen

Spielbericht: FC Vaduz vs. Servette FC 1:5

Wir verlieren das letzte Heimspiel der Saison gegen Servette FC mit 1:5. Mit dem Anschlusstreffer kurz nach der Pause durch Tadic keimte nochmals kurz Hoffnung unter den heimischen Fans auf. Die Westschweizer zeigten in der Folge jedoch, wieso sie in der kommenden Spielzeit eine Liga höher spielen werden und siegten letztlich auch in dieser Höhe verdient.

Das Spiel stand vor Anpfiff ganz im Zeichen des Abschieds. Mit Andi Hirzel, Philipp Muntwiler, Maurice Brunner, Nils von Niederhäusern, Tomislav Puljic, Igor Tadic, Sadik Vitija und Boris Babic wurden gleich acht Spieler verabschiedet. Nach Ankick waren es die Gäste aus Genf, die mit der ersten Torchance 0:1 in Führung gingen. Unser Team versuchte in der Folge das Spielgeschehen in die eigenen Hände zu nehmen, zu nennenswerten Abschlussmöglichkeiten kam man allerdings nicht wirklich. Ganz anders die Gäste. Nach 36 Minuten erhöhte Chagas nach feiner Brustannahme auf 0:2. 

Nach dem Seitenwechsel dann der überraschende Anschlusstreffer. Igor Tadic kam in der 48. Minute zu seinem Saisontreffer Nummer acht. Wer jetzt die Wende erhoffte, sah sich jedoch schnell eines Besseren belehrt. Servette schaltete einen Gang nach oben und erhöhte zwischen der 55. und 82. Minute auf 1:5. Trainer Mario Frick gewährte den arrivierten Kräften dann den standesgemässen Abgang. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei allen Spielern, die den Verein nach Saisonende verlassen werden. Präsidentin Ruth Ospelt liess es sich übrigens nicht nehmen, dieses spezielle Spiel in der zweiten Hälfte inmitten der ‘Vaduzer Nord’ zu verfolgen. Diese sorgten einmal mehr für eine tolle Stimmung im Rheinpark Stadion. Am kommenden Sonntag geht es zur Saison-Dernière nach Lausanne. Dort wird unsere Mannschaft nochmals alles versuchen, den angestrebten 5. Tabellenplatz zu erreichen.


Rheinpark Stadion, Vaduz; 1’437 Zuschauer

Tore: 5. 0:1 Kone, 37. 0:2 Chagas, 48. 1:2 Tadic, 55. 1:3 Kone, 59. 1:4 Follonier, 82. 1:5 Duah

FC Vaduz: Hirzel; von Niederhäusern, Puljic (67. Coulibaly), Göppel; Vitija (46. Bühler), Muntwiler (55. Sele), Gajic, Brunner; Dossou; Saglam (60. Babic), Tadic

Servette FC: Kiassumbua; Sauthier (81. Strohbach), Mfuyi, Rouiller, Sarr; Stevanovic (61. Duah), Wüthrich, Cognat (61. Cespedes), Follonier; Chagas (61. Alphonse), Kone

FC Vaduz ohne: Büchel, Mikus, Drazan, Wieser, Frick (verletzt), Sülüngöz, Antoniazzi, Sutter (nicht im Aufgebot)




Spielbericht: FC Vaduz vs. Servette FC 1:5