Modus
Impressum Sitemap
News
« Alle News anzeigen

Souveräner Heimsieg gegen den FC Schaffhausen

 
Das Auftreten des FC Vaduz war von der ersten Minute an komplett anders als noch in Winterthur. Man merkte der Mannschaft an, dass sie sich viel vorgenommen hatte und einiges wieder gut machen wollte. So startete das Heimteam selbstbewusst in die Partie, liess Ball und Gegner laufen und erspielte sich eine optische Überlegenheit. Und so viel folgerichtig in der 15. Minute der Führungstreffer für den FCV! Nach herrlicher Kombination über rechts war Coulibaly nach Flanke von Nils von Niederhäusern zur Stelle und versenkte den Ball im Gehäuse der Gäste! Ein herrlich herausgespielter Treffer der Hausherren. Der FC Vaduz spielte weiter stark. Und in der 24. Minute belohnten sich die rotweissen beinahe mit einem herrlichen Treffer per Fallrückzieher durch Brunner, doch Keeper Matic vereitelte das 2:0 mit einer schönen Parade. Der FC Vaduz blieb auch weiterhin die klar bessere Mannschaft, ein Tor wollte allerdings nicht mehr gelingen. So ging es mit dem knappen 1:0 in die Halbzeitpause. 
 
Die zweite Halbzeit startete mit einer Grosschance der Gäste. Zum Glück für den FC Vaduz zielte Cicek zu hoch. Praktisch im Gegenzug verfehlte Borgmanns Schuss aus spitzem Winkel das Gehäuse um Haaresbreite. Im Grossen und Ganzen hatte der FCV aber auch in der zweiten Hälfte alles im Griff. Der FC Schaffhausen war zwar präsenter als noch im ersten Durchgang, so richtig Gefahr strahlte er aber noch immer nicht aus. Die Partie spielte sich weitgehend im Raum zwischen den Sechzehnern ab. Offensiv passierte auf beiden Seiten nicht all zu viel. Und dann passierte es doch! Nach einem Zuspiel von Muntwiler war es der eben eingewechselte Franz Burgmeier, der in der 79. Minute den Angriff eiskalt zum 2:0 abschloss! Besonders schön für Burgi, hatte er doch am Freitag gerade noch seinen Rücktritt im Sommer verkündet! Die letzten Minuten spielte der neue (zumindest vorübergehende) Tabellendritte souverän herunter und liess nichts mehr anbrennen. Im nächsten Spiel tritt der FC Vaduz am 2. April in Chiasso an. Hopp Vadoz!
 
FC Vaduz: Jehle; v. Niederhäusern, Konrad, Puljic, Borgmann; Muntwiler; Brunner (Devic 64.’), Gajic (Ciccone 72.’), Mathys, Schirinzi; Coulibaly (Burgmeier 75.’)
 
FC Schaffhausen: Matic; Goncalves, Demhasaj, Mevlja, Paulinho; Qollaku (Barry 66.‘), Helbling, Pickel (Tranquilli 56.‘), Del Toro; Castroman; Cicek
 
Tore: 1:0 Coulibaly (15. Minute), 2:0 Burgmeier (79.’) 
 
Verwarnungen: 7.’ Maurice Brunner (Foulspiel), 45.‘ Schirinzi (Foulspiel), 53.’ Pickel (Foulspiel), 57.’ Muntwiler (Foulspiel), 60.’ Von Niederhäusern (Unsportlichkeit), 60.’ Paulinho (Unsportlichkeit), 64.’ Mathys (Foulspiel)
 
Rheinpark Stadion: 1’532 Zuschauer
 
Schiedsrichter: Luca Piccolo
 
FC Vaduz ohne: Jüllich, Felfel, Kamber, Bühler
 



Souveräner Heimsieg gegen den FC Schaffhausen