Modus
News
2019, Juni
« Alle News anzeigen

Spielbericht: FC Winterthur vs. FC Vaduz 1:0

Die Negativserie auf der Schützenwiese will nicht abreissen. Unser FC Vaduz verliert trotz eines engagierten Auftritts mit 0:1 beim FC Winterthur. Da Silva (11.’) war der goldene Torschütze für das Heimteam.

Im Vergleich zum Heimsieg gegen Lausanne-Ouchy veränderte Trainer Mario Frick seine Elf auf einer Position. Antoniazzi rückte auf der linken Seite für Nationalspieler Göppel in die Startformation. Unser FC Vaduz war zu Beginn die aktivere Elf und versuchte immer wieder schnell nach vorne zu spielen. In der 11. Minute fuhr Winterthur allerdings einer ihrer ersten gefährlichen Konter. Nach einem Doumbia-Ballgewinn spielte Buess das Spielgerät da Silva in den Lauf, dieser schloss überlegt aus 13 Metern zur Führung für das Heimteam ab. Ein ganz und gar unnötiger Rückstand zu diesem Zeitpunkt. Das Resultat spielte Winterthur in die Karten, fortan zog sich die Loose-Elf weit in die eigene Hälfte zurück. Vaduz hatte allerdings Mühe, sich durch die dicht gestaffelte Abwehr Chancen zu erarbeiten. In der 33. Minute dann mal eine gute Möglichkeit für unsere Farben. Antoniazzi dreht einen Ball gefährlich nach innen, wo Cicek aus acht Metern zum Abschluss kam, Torwart Spiegel rettete allerdings in Extremis. Das Spiel von Winterthur war im ersten Durchgang vor allem eines, effizient. Aus einer Chance resultierte die schmeichelhafte 1:0-Führung. 

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, Vaduz war um einen konstruktiven Aufbau bemüht, Winterthur legte seine Spielausrichtung weiter auf Konter aus. Ein solcher hätte in der 53. Minute beinahe wieder gefährlich werden können, Pius Dorn konnte den aktiven Sliskovic allerdings gerade noch rechtzeitig stören. Unser FCV glaubte an seine Chance und erhöhte weiter den Druck. Etwas mehr als eine Stunde war gespielt, ehe Prokopic und Gajic beste Möglichkeiten ausliessen. Trainer Mario Frick setzte nochmals alles auf eine Karte, brachte mit Milinceanu, Coulibaly, Schwizer und Gomes nochmals vier frische Offensivkräfte. Es wollte an diesem Samstagabend allerdings nicht sein. Winterthur kam in der 86. Minute gar noch zu einem Lattenkopfball. Am Resultat änderte sich allerdings nichts mehr. Unser FC Vaduz verliert unnötig mit dem knappsten aller Resultate. Am kommenden Freitag gastiert unsere Mannschaft bei Absteiger GC im Letzigrund. Anpfiff ist um 20:00 Uhr.


Stadion Schützenwiese, Winterthur, 2'800 Zuschauer

Tor: 11. 1:0 Da Silva

FC Winterthur: Spiegel; von Niederhäusern, Bühler, Hajrovic, Schättin; Doumbia, Lekaj; Radice (91. Mahamid), Sliskovic (94. Roth), da Silva; Buess

FC Vaduz: Büchel; Sülüngöz, Schmid, Simani; Dorn, Prokopic, Gajic, Lüchinger (56. Milinceanu), Antoniazzi (69. Schwizer); Cicek (74. Gomes), Sutter (67. Coulibaly)




Spielbericht: FC Winterthur vs. FC Vaduz 1:0