Modus
News
2018
25.10.2018
16.10.2018
02.10.2018
« Alle News anzeigen

Kaderplanung für kommende Saison geht weiter

Der FC Vaduz vermeldet mit Jens Hofer die Verpflichtung eines ersten Neuzugangs für die kommende Saison. Der 21-jährige Abwehrspieler kommt vom FC Münsingen (Promotion League) und erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag. Jens Hofer durchlief alle Nachwuchsstationen bei den Berner Young Boys und machte 21 Länderspiele für die U-21 Nationalmann-schaft Liechtensteins. Im vergangenen November feierte er im Spiel gegen Armenien sein Debut für die A-Nationalmannschaft und konnte dort überzeugen. Die Verantwortlichen beim FC Vaduz haben die Entwicklung von Jens Hofer intensiv verfolgt und sehen Potenzial in seinen Fähigkeiten. „Jens Hofer ist ein junger, talentierter Spieler aus Liechtenstein und passt optimal in unsere Strategie. Wir möchten ihm die Chance erteilen, dass er sich unter pro-fessionellen Bedingungen in einem ruhigen Umfeld entwickeln kann“, wie Sportchef Franz Burgmeier zum Transfer meinte.

Zudem gibt der Verein die Vertragsverlängerung von Abwehrspieler Maximilian Göppel bekannt. Der 21-jährige Natio-nalspieler kam im Sommer 2016 vom FC Balzers und absolvierte seither 72 Spiele für den Challenge League Verein. Ihm gelangen dabei ein Tor und vier Assists. Maximilian Göppel unterschreibt für zwei Jahre im Rheinpark Stadion. „Maxi hat den Sprung ins Profigeschäft problemlos gemeistert und konnte sich als Stammspieler etablieren. Er ist ein wich-tiger Bestandteil unserer Planung für die Zukunft und soll weitere Führungsaufgaben übernehmen“, kommentierte der Vaduzer Sportchef diese Personalie.

Weiter wird der Vertrag von Assistenztrainer Roman Matter um 1 Jahr bis Sommer 2020 verlängert. Matter kam in der vergangenen Winterpause aus der Nachwuchsabteilung von Red Star Zürich und ergänzt seither den Staff um Chef-trainer Mario Frick. Er hat bereits in den ersten Wochen sein Fachwissen einbringen können und soll weiterhin zur Entwicklung des ganzen Kaders beitragen.


Kaderplanung für kommende Saison geht weiter